flamingo in Bolivia

Herbst in Formentera

Man sagt, dass eines der Privilegien die wir Menschen haben, die Fähigkeit ist die Stille zu teilen, die dem Körper und der Seele hilft um zu entspannen. Definitiv das Ganze.
Formentera ist im Herbst, vielleicht einer der Orte, die ideal sind um allein, als Paar oder als Familie, gemeinsam einige Aktivitäten zu unternehmen oder sich einfach gehen lassen und die Stille miteinander zu teilen.

Die Insel ist, in dieser Zeit des Übergangs zwischen Sommer und Winter, einfach großartig und zeigt den Besuchern das Beste ihres Wesens, sie zeigt sich, so wie sie ist. Sie wartet nur darauf, dass ein paar Augen die begierig sind zu sehen, zu fühlen und die Stille zu hören, sie besuchen und entdecken, dass Formentera im Herbst begeistert. Auf dieser Seite empfehlen wir, für diejenigen die nach einem Ort suchen wo sie sich selbst und mit ihren Lieben wiederfinden können, drei Aktivitäten für ein paar Tage die Sie nicht gleichgültig lassen werden und die sicherstellen werden, dass dieses kleine Stückchen Welt, immer in ihrem Gedächtnis bleiben wird, als Besuch im Album der besten Momente die gelebt wurden.

Wandernde Vögel beobachten

Einige haben diese bereits entdeckt, und doch ist sie glücklicherweise noch eine Aktivität die nur von einer Minderheit betrieben wird, da sie viel Geduld erfordert und vor allem sich ruhig zu verhalten. Es ist nur erforderlich, eine Kamera mit einem guten Objektiv zu besitzen, früh aufstehen und zum sogenannten „Estany des Peix“ zu gehen. Ein sehr interessanter und rätselhafter Ort der neben dem Hafen la Savina liegt. Dort ruhen und tanken Vögel neue Kräfte, die bereits die lange Reise in wärmere Klimazonen begonnen haben, während sich auf unserem Breitengrad die Kälte und die Dunkelheit des Winters breit macht.

In den ersten Stunden des Tages, zwischen fünf und sechs am Nachmittag und am späten Abend, ist die ideale Zeit, um das Spektakel der Vögel zu genießen, die auf den ruhigen und stillen Gewässern des Estany weilen. Ein unvergessliches Bild, das sicherlich von Ihrer Kamera, aber auch von Ihrem Auge erfasst werden wird, ist die Silhouette der vielen Flamingo Exemplare, die nie ihre Begegnung mit dem Herbst von Formentera verpassen. Sie müssen kein Ornithologe sein, um diese Show der Natur zu bewundern, es ist nur erforderlich Neugier zu haben, Lust ein Teil der Natur zu sein und in der Stille zu lauschen, diese kann so viele Dinge sagen…

Nordic Walking

Das wird so manchem wie eine Lüge erscheinen, denn offensichtlich hat diese kleine Insel, wenig oder gar nichts mit den nordischen Ländern zu tun und doch ist Formentera durch seine Orographie, der ideale Orte um mit dieser Laufart zu beginnen, die immer mehr zur Mode wird.

Man wird Ihnen sagen: Nordic Walking auf Formentera? Ja klar! Zu dieser Jahreszeit, mit wenig Menschen, kurvenreichen und wenig bereisten Wegen und einer guten Ausrüstung verwandelt sich die Mittelmeerinsel in eine natürliche Wegstrecke, die ideal ist um sich langsam mit dieser Aktivität anzufreunden. Nordic Walking ist ein Ausdauersport, der mit Stöcken praktiziert wird die den Skistöcken ähnlich sehen. Sie brauchen nur gutes Schuhwerk, das für den harten Boden geeignetg ist, einen Hut, einen leichten Rucksack und Lust auf Laufen haben; das ist auch schon alles was Sie benötigen um auf Formentera mit diesem Sport zu beginnen. Der Rest, wie die Schönheit der herbstlichen Landschaft, und vor allem, wieder einmal die Stille, bietet die Insel selber. Man muss das nur entdecken.

Formentera als Romanfigur

Wir wollen Ihnen auf dieser Seite noch eine andere Möglichkeit anbieten. Entdecken Sie die Insel zu Fuß, während eines Spaziergangs zwischen braun gefärbten Blättern, aber mit einem Buch in der Hand, das uns ein historisches Formentera offenbaren wird und uns gleichzeitig erlaubt, eine interessante und faszinierende Lektüre zu genießen. Ein Buch – man sagt eines der meist gelesenen Romane der Welt – mit dem Titel “Das Geheimnis der Acht” von Katherine Neville, widmet ein Kapitel des Romans dem Aufenthalt der Protagonisten auf der Insel, damals im Mittelmeer verloren und Zuflucht in Tagen des Sturms, für Seeleute die von Marseille nach Algier unterwegs waren.

Nun gut, wir schlagen euch vor, sich auszuruhen, zu entspannen, am Meeresufer einiger der schönen, einsamen Strände zu sitzen, um die Ruhe des Augenblicks zu genießen und gleichzeitig eine Zeitreise zu machen, um zu erfahren, wie diese kleine Ecke der Welt vor nicht allzu langer Zeit war, dass trotz de Fortschritte die man in allen Bereichen der Gesellschaft erreicht hat, weiterhin die Essenz konserviert, die jeden Reisenden in ihren Bann gezogen hat, der aus dem einen oder anderen Grund Zuflucht in seinen Küsten gesucht hat.

Und um diesen kurzen Bericht zu beenden, diese bescheidenen Vorschläge um Dinge auf Formentera im Herbst zu unternehmen, und die erlauben die Stille zu teilen, dürfen wir nicht vergessen das wir uns in Allerheiligen befinden, der Zeit von Halloween, definitiv die Zeit der Geheimnisse, des Aberglaubens und der Überzeugungen.

Die Höhlen, einige natürlich, andere von menschlicher Hand gemacht, die an den beiden Enden der Insel gelegen sind, können Orte sein wo man Spuren einer geheimnisvollen, ruhigen und doch nicht verstandenen Welt findet, die viele Überraschungen bringen können. Es ist nur notwendig, wie wir am Anfang sagten, eine empfängliche Stimmung mitzubringen, zu wissen wie man zuhört und die Stille zu teilen…

Wir wünschen allein die diese Seite besuchen einen wunderbaren und unvergesslichen Aufenthalt auf Formentera haben, um das zu machen was sich viele nicht leisten können. Weil es keine Frage des Geldes ist, sondern zu fühlen, zu leben und zu hören…

Der geheimnisvolle Herbst auf Formentera wartet auf euch, verpasst diesen nicht.