Karte Balearen
Karte Balearen

Reisesteuer – Ein kleiner Betrag mit viel Wirkung

Die Balearen Inseln sind schon seit Jahren eines der beliebtesten Reiseziele vieler Deutscher. Was auch nicht weiterverwundert. Egal ob Formentera, Ibiza, Mallorca oder Menorca all die Inseln sind einfach traumhaft schön. Neben wunderschönen Stränden, den typischerweise gestrichenen weißen Häusern locken die Balearen mit vielen Sehenswürdigkeiten. Vor allem der Charme der Inseln lockt die Touristen jährlich auf ein Neues zu sich. Die wunderschönen weißen Sandstrände von Ibiza laden ein um sich so richtig zu erholen. Doch diese Strände müssen sauber sein, damit der Urlaub auch wunderschön werden kann. Damit das gesichert ist, fällt ab dem Frühjahr 2016 eine kleine Touristensteuer für die Urlauber an. Damit wollen die Balearen Inseln ihren Charme und ihre Schönheit auf ein Bestes erhalten. Die Reisesteuer ist nicht höher als 2 Euro je nach Unterkunft, aber hat eine enorm positive Auswirkung auf die Infrastruktur der Balearen Inseln.

Um die Schönheit der Inseln auf ewig erhalten zu können, wird ab Frühjahr 2016 eine Tourismussteuer fällig. Bis zu 2 Euro am Tag werden dann auf Formentera, Mallorca, Ibiza und Menorca erhoben. Dieses Geld soll dafür verwendet werden um das Paradies der Balearen weiter zu erhalten. Damit Sie die Schönheit der Inseln auch noch viele weitere Jahre genießen können. Die Höhe der Abgabe wird je nach Art der Unterkunft und nach Saison zwischen 25 Cent und 2 Euro betragen. Was ein sehr kleiner Betrag ist, wenn man bedenkt wie viel es eigentlich kostet solche Sehenswürdigkeiten zu erhalten oder die wunderschönen, weißen Strände sauber zu halten. Die Steuer ist zweckgebunden und wird der touristischen Infrastruktur und der Nachhaltigkeit der Inseln zugutekommen. Die Reisesteuer wird sinnvoll investiert um die Inseln für die Touristen noch attraktiver zu machen. Wenn man bedenkt, wie erholt man ist nach einem wunderschönen Urlaub mit allen Vorzügen, dann ist die Pauschale kein wirklich großer Aufwand für das eigene Portemonnaie.

Wen trifft die Touristensteuer und wie hoch ist sie?

Die Touristenpauschale wird nach Art der Unterkunft und nach Saison betragen. Also wer in der Nebensaison auf die Balearen fliegt muss deutlich weniger bezahlen als jemand der in der Hauptsaison verreist. Jedoch wird die Touristensteuer nie mehr als 2 Euro am Tag betragen und dies ist nur bei Kreuzfahrtschiffen, Ferienapartments, Fünf-Sterne- und Vier-Sterne-Superior-Hotels, während der Hauptsaison. In der Nebensaison liegt die Steuer nur bei 1 Euro. Bei allen anderen Unterkunftsarten ist die Touristensteuer nicht höher als 1,50 Euro am Tag. Wie bei Vier-Sterne- und Drei-Sterne-Superior-Hotels, Ferienapartments (drei Schlüssel Superior) und Privatwohnungen. Hier müssen Touristen nur 1,50 Euro in der Hauptsaison und in der Nebensaison meist zwischen 1 Euro und 0,75 Cent bezahlen. Ein-bis Drei-Sterne-Hotels sowie Landhotels und Ferienapartments (ein bis drei Schlüssel) zahlen in der Hauptsaison 1 Euro und in der Nebensaison sogar nur 0,50 Cent. Bei Hostels, Pensionen und Campingplätzen liegt die Touristensteuer bei 0,50 Cent und 0,25 Cent und bei Herbergen nur bei 0,50 Cent bzw. 0,25 Cent. So muss sich keiner in Unkosten stürzen und zahlt wirklich nur einen kleinen Beitrag um seinen Lieblingsurlaubsort auch für viele weitere Jahre zu erhalten.