Neptungras
Neptungras

Save Posidonia Project

Neptun lässt grüssen

Klares Wasser und blauer Himmel und grünes Seegras, das Traumziel von jedem Urlauber. Direkt hinter Mallorca also gar nicht weit weg vom Nebeldeutschland liegt die immergrüne Insel Formentera. Nicht nur kann man dort ganzjährig die Seele baumeln lassen beim Fischen oder Segeln oder Wandern, auch ist Spanien weltbekannt für seine traditionelle Kultur, die seit Jahrtausenden nicht nur die Seefahrer begeistert. Damit auch die Zukunft rein bleibt nicht nur im Urlaub, wird im Oktober 2017 auf der Insel Formentera mit Kunst und Darbietungen den Menschen egal ob Touristen oder Einheimische, ein Zugang gezeigt zur Selbstreinigung der Natur.

Zwar wird auch in Deutschland in jeder Grossstadt der Müll schon getrennt, aber wer weiss schon wie das Neptungras, eines der Wahrzeichen der Urlauberinsel, zu schützen ist und wofür es nötig ist, um die Natur in Harmonie zu erhalten. Nicht nur kann der Gast zuschauen, sondern er kann anfassen und auch mit Patenschaften das Meer für zukünftige Generationen aktiv schützen. Energie, das Problem der Zukunft. Das Nachhaltigkeitsfestival auf Formentera im Herbst wird Sie auch darüber informieren, wie Sie als Privatmann Energie sparen und erzeugen können. Und dazu wird es natürlich Kochkurse geben, denn er Mensch braucht die Natur. Auf Formentera lernen Sie, die Natur auch zu geniessen, mit gutem Gewissen.

Posidonia hat nicht nur dieselben Aufgaben wie der deutsche Tannenbaum, der die Luft reinigt. Neptungras regelt ausserdem noch die Wassertemperatur und sorgt durch seine Flora dafür, dass Schwankungen in der Thermik begrenzt werden. Alle wissenschaftlichen Hintergründe werden beim Nachhaltigkeitsfestival auf Formentera erklärt, selbstverständlich können Sie auch einfach nur schauen und staunen. Und Sie werden viele Freunde der Natur bei so einem Festival antreffen, und so wird neben den Diskussionen auch jede Nacht international gefeiert werden und nicht nur Freundschaften können so entstehen.