Boat in Formentera island transparent water on llevant beach

Bootfahrten und Ausflüge

Formentera hat so viel zu bieten, das man eigentlich gar nicht lange genug auf der Insel bleiben kann um alles zu sehen. Nicht umsonst gibt es mittlerweile enorm viele Stammgäste, die Formentera immer wieder bereisen und erkunden.

Vor allem eine Bootstour sollte unbedingt gebucht werden.

An Bord der Boote werden Sie die traumhafte Kulisse und die wunderschöne Landschaft der Küste an sich vorbeiziehen sehen und können dabei so richtig entspannen und sich erholen.
Ein einzigartiger Tag mit einer traumhaften Atmosphäre werden Ihnen diesen Bootsausflug zu einem besonderen Highlight Ihres Urlaubs machen.

Wenn Sie mit dem Boot durch das Mittemeer rund um Formentera unterwegs sind, werden Sie bald bemerken, wie sich das Wasser dunkel färben wird. Das sonst kristallklare und türkisblaue Wasser versteckt ein atemberaubendes Geheimnis. Die Lunge des Mittelmeers liegt vor Formentera. Das einzigartige Neptungras, das es vor den Küste der kleinsten Baleareninsel gibt, erzeugt enorm viel Sauerstoff und reinigt somit das Gewässer. Nur dadurch ist das Wasser so wundershcön klar und sauber und macht diese Insel und seine Küste zu einem einzigarigen Ökosystem. Das grandiose Farbenspiel zwischen den unterschiedlichen Blautönen gibt es sonst nirgends zu sehen und daher sollten Sie es unbedingt auf einer Bootstour erleben.

Der Umweltschutz auf Formentera wird sehr groß geschrieben und mit diversen Regeln, so dass zum Beispiel das Campen auf der Insel verboten ist, wird dies auch durchgesetzt. Das hat zur Folge, dass das Ökosystem und die Flora und Fauna der Insel bestens geschützt sind und Sie eine wunderschöne Landschaft besichtigen können. Große Sehenswürdigkeiten und Bauwerke findet man auf Formentera nicht, stattdessen lohnen sich die Seen im Landesinneren und die schöne Landschaft, die am Besten zu Fuß erkundet wird.

Die Inselhauptstadt San Francisco und der Hafen von La Savina sind in jedem Fall einen Besuch wert, so wie natürlich die weißen Sandstrände, die locker mit denen in der Karibik mithalten können. Bei einem gemütlichen Spaziergang über die Insel sollten Sie die Meeresbrandung genießen, sowie die Ruhe und die Zirkaden, fern ab von Massentourismus und Überfüllung. Auch das traumhafte Wetter trägt dazu bei, dass man Formentera super besichtigen kann. Mit enorm vielen Sonnenstunden, besten Temperaturen und so gut wie keinen Regentagen lässt es sich aushalten und die Windsurfer am Hafen zu beobachten ist auf jeden Fall eine Sehenswürdigkeit. Auch der Leuchtturm beim Cap de la Mola sollte besichtigt werden, denn von dieser Küste aus, hat man einen traumhaften Ausblick.

Formentera kann genauso gut mit dem Fahrrad erkundet werden, die man vorort überall leihen kann und es gibt mehrere ausgebaute Routen, vorbei an Weinbergen, Pinienwäldern, schroffen Küsten und kleinen Fischerdörfchen, die nur darauf warten, von Ihnen besichtigt zu werden.